Auslegung des Planentwurfes für die Aufstellung des vorhabensbezogenen Bebauungsplanes Nr. 58 "Seniorenanlage am Schloss"

29.06.2006

Auslegung des Planentwurfes für die Aufstellung des vorhabensbezogenen Bebauungsplanes Nr. 58

Bildquelle:

Der Marktgemeinderat Feucht hat in seiner Sitzung am 20.12.2005 beschlossen für die Grundstücke Fl.Nrn. 68, 70, 71, 77, 77/1, 84/3 (Teilfläche), 135 (Teilfläche) und 395/11 (Teilfläche) einen vorhabensbezogenen Bebauungsplan gemäß §§ 12, 30 Abs. 2 BauGB mit integriertem Grünordnungsplan als Sondergebiet „Seniorenanlage am Schloss“ aufzustellen. Ein Planentwurf ist ausgearbeitet worden von dem Architekten Zagel aus Wendelstein und dem Planungsbüro Paul aus Schwabach. Der Marktgemeinderat des Marktes Feucht hat in seiner Sitzung am 27.06.2006 den Planentwurf einschließlich Begründung gebilligt.

Der Entwurf mit Begründung und den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen der zuständigen Fachbehörden zu Lärmimmission, Schallschutz, wasserrechtliche Belange und Bodenschutz

liegt in der Zeit vom 11.07.2006 bis 11.08.2006 im Bauamt des Marktes Feucht, Altdorfer Str. 12, 90537 Feucht, I. Stock, Zimmer Nr. 905, zu folgenden Zeiten: Mo. – Fr. 8.30 – 12.00 Uhr,
Di. 13.00 – 15.30 Uhr und Do. 13.00 – 17.00 Uhr, öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist können die Planunterlagen eingesehen und Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den vorhabensbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. Auf Wunsch wird die Planung erläutert.

Feucht, 28. Juni 2006
Markt Feucht

gez.

Konrad Rupprecht
Erster Bürgermeister


Zurück...