Staatsstraße 2239 Altdorfer Straße in Feucht: Beginn letzter Bauabschnitt

05.09.2019

Staatsstraße 2239 Altdorfer Straße in Feucht: Beginn letzter Bauabschnitt

Bildquelle: Markt Feucht

Das Staatliche Bauamt Nürnberg saniert seit 03.06.2019 die Staatsstraße 2239 auf Höhe der Altdorfer Straße in Feucht. Die Arbeiten im Abschnitt Kreisverkehr Altdorfer Straße bis Schäferweg sind weitestgehend abgeschlossen. Der neue und letzte Bauabschnitt für Sanierungsarbeiten ab dem Schäferweg bis auf Höhe des Freibades startet am 09.09.2019.

Die kompletten Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich noch bis Ende September an und gehen aktuell gut voran. Bereits im Vorfeld der eigentlichen Straßenbauarbeiten wurden Neuverlegungen und Anpassungen der Haupt- und Hausanschlussleitungen durch die Spartenträger durchgeführt.
Insgesamt hat sich aber die geplante Bauzeit erheblich verlängert, da erst zum Zeitpunkt der Ausführung ein erhöhter Sanierungsaufwand erkennbar wurde. Weiterhin wurde entschieden, den vorhandenen Gehweg bis zum Crottendorfer Weg zu verlängern und auch hier Spartenverlegungen von Strom-, Beleuchtung und Telekommunikationsleitungen durchzuführen. Durch diese Planungen kann verhindert werden, dass die Altdorfer Straße bzw. die Gehwege in den nächsten Jahren nochmals aufgerissen werden müssen.

Im Bereich der nördlichen Grünflächen entstanden zudem Längsparkplätze. Im fertiggestellten Abschnitt wurden bislang die nördlichen und teilweise südlichen Gehwege neu hergestellt und die Fahrbahn vom Grunde auf mit nun lärmminderndem Asphalt neu aufgebaut.  Zudem wurde die bestehende Bushaltestelle barrierefrei und behindertengerecht gestaltet.
 
Ab Montag, 09.09. wird die Fahrbahn ab der Abzweigung Schäferweg bis auf Höhe der Brücke über dem Gauchsbach (ca. Höhe Freibad) erneuert. Hierfür ist es erforderlich, den Verkehr aus der Wohnsiedlung über den Chormantelweg zum Kreisverkehr zu führen. Der Chormantelweg wird deswegen für den Anliegerverkehr wieder geöffnet. Die Ausfahrt Schäferweg auf die Altdorfer Straße kann dann nicht mehr befahren werden. Die innerörtlichen Umleitungen über die Industriestraße bzw. großräumig über die Nordtangente und die Nürnberger Straße, bleiben weiterhin bestehen. Eine direkte Zufahrt zum Freibad wird über den Chormantelweg, Grillenweg, Rummelsberger Weg, Schäferweg sichergestellt.

Weitere Informationen zum Stand der Maßnahme werden durch Pressemitteilungen bekannt gege-ben und auf der Homepage des Staatlichen Bauamtes Nürnberg (www.stban.bayern.de) bzw. des Marktes Feucht (www.feucht.de) veröffentlicht.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg und der Markt Feucht bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die unausweichlichen Beeinträchtigungen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Bereich der Baustelle und der Umleitungsstrecken.

Quelle: Staatliches Bauamt Nürnberg
Stand 05.09.2019

Hier gelangen Sie zum Umleitungsplan

 


Zurück...